Valentinstag im wortreich

Am 14. Februar bekommt das wohl schönste Gefühl der Welt seinen Tag: Am Valentinstag wird weltweit der Tag der Liebe gefeiert. Anlässlich dieses Tages präsentiert die Wissens- und Erlebniswelt für Sprache und Kommunikation exklusive Mitmachstationen, die die BesucherInnen auf eine Reise durch die Sprache der Liebe im Dialekt führen. Diese Exponate werden vom 13. bis 18. Februar in der Erlebnisausstellung zu sehen sein. Zusätzlich dazu können sich die BesucherInnen am Valentinstag über einen Rabatt freuen.

Exklusive Mitmachstationen vom 13. bis 18. Februar

Gerade die Sprache, die als Kind gelernt wird, ist die Sprache, in der am besten seine Gefühle ausgedrückt werden können. Die Betonung und spezifischen Ausdrücke eines Dialekts können Emotionen vermitteln, die oft schwer in einer Standardsprache auszudrücken sind. Deshalb werden Dialekte gerne als Sprache der Gefühle bezeichnet. Wenn sich die BesucherInnen gemeinsam auf Entdeckungstour durch die interaktiven Stationen der Ausstellung begeben, können sie im Kapitel „Wir spielen und lieben mit Worten“ einige interaktive Stationen zum Thema „Liebesbotschaften im Dialekt“ erleben. Welcher Dialekt wirkt am besten bei Flirtsprüchen? In welcher Mundart klingen Liebeserklärungen am schönsten? Welche Schimpfworte helfen am schnellsten bei einem gebrochenen Herzen? Mitmachexponate zu diesen und weiteren spannenden Fragestellungen aus der Kombination von Dialekt und Liebe sind zu den regulären Öffnungszeiten der Wissens- und Erlebniswelt zu bestaunen und im Eintrittspreis enthalten.

Valentinstag „2 für 1“-Ticket

Am Valentinstag selbst können sich alle BesucherInnen des wortreich über das „2 zu 1“-Ticket freuen: Jeweils zwei BesucherInnen bezahlen nur den Preis für ein Tagesticket und erhalten den Eintritt für das jeweils günstigere Ticket gratis. Dabei ist es offengehalten, ob die Paare aus LebenspartnerInnen bestehen, oder ein Tag als Familie, mit dem besten Freund oder der besten Freundin verbracht wird.

Kükenschlüpfen im wortreich

Es piepst und knackt im wortreich-Foyer, wenn vom 19. bis 24. März 2024 die Küken des Rassegeflügel-Zuchtvereins 1899 Bad Hersfeld schlüpfen. Kurz vor Ostern kommt das vielleicht süßeste Ostererlebnis Hessens bereits zum sechsten Mal in die Wissens- und Erlebniswelt in Bad Hersfeld.


Interessierte können die ersten Kommunikationsversuche der Küken im wortreich miterleben. Denn bereits vor dem eigentlichen Schlüpfen fangen die Küken im Ei an, sich mit ihrer Außenwelt in Verbindung zu setzen. So lernen sie etwa ihre Mutter oder Geschwister kennen. Große und kleine BesucherInnen erleben in dieser Woche die Entwicklung vom Ei zum Küken. In einem Schaubrüter kann bestaunt werden, wie sich die Küken ihren Weg aus dem Ei bahnen und mit der Außenwelt in Kontakt treten.


Vertreter des Rassegeflügel-Zuchtvereins stehen Rede und Antwort


Durch die Zusammenarbeit mit dem Rassegeflügel-Zuchtverein werden spannende und nützliche Informationen zu den Küken vermittelt. Wie ist der Schlupfprozess? Worauf gilt es zu achten? Und wie geht es nach der Zeit im wortreich weiter? All diese Fragen und noch viele mehr beantworten die Vertreter des Rassegeflügel-Zuchtvereins.
Das Kükenschlüpfen ist zu einem festen Ereignis im wortreich geworden und erfreut sich großer Beliebtheit. Es ist ein spannendes Ereignis, das fasziniert und die Blicke von großen und kleinen Gästen fesselt. Der Zugang zu den Küken im Foyer ist kostenfrei. In der Woche des Kükenschlüpfens können die Küken bereits Dienstag bis Freitag ab 09 Uhr besucht und bestaunt werden.

„Reisen für Alle“ – Erneute Auszeichnung für das wortreich in Bad Hersfeld

Das wortreich in Bad Hersfeld wurde erstmals 2016 mit der damals neu eingeführten und bundesweit gültigen Kennzeichnung im Bereich Barrierefreiheit „Reisen für Alle“ vom Deutschen Seminar für Tourismus in Berlin (DSFT) ausgezeichnet. Seit 2020 darf sich die Wissens- und Erlebniswelt für Sprache und Kommunikation weiterhin in den Bereichen „Barrierefrei für RollstuhlfahrerInnen und Gehbehinderte“, neu ergänzt mit „Teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen“ auszeichnen. Im laufenden Kalenderjahr 2023 stand die Überprüfung für die nächste Auszeichnungsperiode an. Weiterhin sind die Bereiche „Barrierefrei für Rollstuhlfahrer und Gebehinderte“ und „Teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist wieder drei Jahre gültig und am Siegel an der Eingangstür für BesucherInnen erkennbar.

Transparente und deutschlandweit anerkannte Qualitätskriterien

„Reisen für Alle“ ist die bundesweit gültige Kennzeichnung im Bereich Barrierefreiheit. Erstmals werden für die Gäste notwendige Informationen durch ausgebildete ErheberInnen erfasst und mit klaren Qualitätskriterien bewertet. Diese wurden in mehrjähriger Zusammenarbeit und Abstimmung mit Betroffenenverbänden sowie touristischen Akteuren entwickelt.

Winterferienprogramm für Kinder im wortreich in Bad Hersfeld

Gerade ist der Weihnachtszauber vorüber, da lockt schon das nächste Highlight. In den Weihnachtsferien bietet das wortreich in Bad Hersfeld ein Ferienangebot für Kinder an. An vier Tagen lädt die Wissens- und Erlebniswelt zu jeweils zwei verschiedenen Programmen ein.

Zauberlehrlinge gesucht: Magische Zauberwerkstatt

Am 27. oder 28. Dezember werden Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren zu Zauberlehrlingen im wortreich. Bei dem rund dreistündigen Programm wird gezaubert, geknobelt und gebüffelt, was das Zeug hält: Die Zauberlehrlinge lernen spannende Tricks mit einfachen Mitteln und dürfen das Gelernte am Ende sogar gleich vor ihrem ersten Publikum im wortreich präsentieren.

Bei einer exklusiven-Zaubershow um 16:30 Uhr zeigen sie ihre neuen magischen Fähigkeiten, indem sie vor den Augen ihrer Eltern und weiterer Familienangehörige Illusionen schaffen und sie so sicherlich gehörig in Erstaunen versetzen.

Crime Scene im wortreich: Eine Foto-Krimi-Story

Am Tatort wortreich können Kinder zwischen 10 und 14 Jahren in diesem zweieinhalbstündigen Programm ihr schauspielerisches Talent erforschen. Am 3. oder 11. Januar 2024 erstellen die Kinder in der Mitmach-Ausstellung einen eigenen Foto-Krimi mit der Kamera. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Kinder werden zu GeschichtenschreiberInnen, SchauspielerInnen, Opfern, TäterInnen und KommissarInnen.

Alle Programme starten um 14 Uhr und kosten jeweils 14,50 € pro Person. In den Kosten sind der Eintritt in die Ausstellung, Kekse und ein Getränk enthalten. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung unter 06621-794890 oder info@wortreich-badhersfeld.de erforderlich.

Das wortreich zu Gast in Šumperk, Tschechien

Ein Team der Stadt Bad Hersfeld und des wortreich in Bad Hersfeld waren kürzlich zu Gast auf dem Weihnachtsmarkt der Partnerstadt Šumperk in Tschechien. Mit verschiedenen Mitmach-Exponaten des wortreich, aber auch dem Infomobil des Smart Region Hub Bad Hersfeld konnten sich BesucherInnen des Weihnachtsmarkts über die Bad Hersfelder Wissens- und Erlebniswelt, sowie smarte Lösungen für Städte, und die Partnerstadt informieren.

Alle BesucherInnen erfreuten sich an der Möglichkeit verschiedene Dialekte der deutschen Sprache kennenzulernen und zu erraten, aus welcher Region Deutschlands die SprecherInnen kommen. Aber auch verschiedene Redewendungen, die in Deutschland alltäglich gebraucht werden, führten zu erstaunten Gesichtern. Denn die meisten davon gibt es auch in gleicher oder ähnlicher Form in der tschechischen Sprache. Die verschiedenen Neuerungen, die das städtische Leben erleichtern und in der Sonderausstellung „Smartes Leben – Stadt deiner Zukunft“ aktuell im wortreich zu bestaunen sind, interessierten die tschechischen BesucherInnen besonders.

Sonderthema 2024: Dialekte im wortreich

Im ersten Halbjahr des Jahres 2024 dreht sich im wortreich in Bad Hersfeld alles ums Thema Dialekte. Hierfür wurden sich verschiedene Sonderaktionen überlegt, die den BesucherInnen einen Zugang zu diesem spannenden Themenfeld geben sollen. Abrunden wird das Ganze eine Sonderausstellung, die ab Ende April 2024 zu sehen sein wird.

Bürger-WissenschaftlerInnen Projekt im Foyer

Das Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas der Philipps-Universität Marburg ist aktuell dabei eine Dialekte-Erhebung aus dem Jahr 1878 von Georg Wenker maschinenlesbar zu machen. Dafür werden BürgerInnen benötigt, die Kurrentschrift lesen können. Dabei geht es nicht darum, dass die einzelnen Dialekte verstanden werden, sondern die Buchstaben gelesen und mit der Computertastatur eingegeben werden. Weitere Informationen zu diesem Bürger-WissenschaftlerInnen Projekt finden sich auf den Seiten des Deutschen Sprachatlas: https://wenker.online.uni-marburg.de/.

Seien Sie dabei und leisten Sie einen wertvollen Beitrag für die Forschung.

Liebesbotschaft im Dialekt

Für eine Sonderaktion zum Valentinstag 2024 sammelt das wortreich ab sofort Liebesbotschaften im Dialekt. Diese können entweder in geschriebener oder mündlicher Sprache abgegeben werden. Sollten Sie Dialekt sprechen, beziehungsweise schreiben können, freut sich das Team der Wissens- und Erlebniswelt über Zusendungen per E-Mail an info@wortreich-badhersfeld.de mit dem Stichwort: Valentinstag 2024.

Sonderausstellung

Ab dem 27. April 2024 wird eine interaktive Sonderausstellung mit dem Titel “Ich versteh euch nicht, ihr müsst ein bisschen lauter – sprechen, schwatzen, babbeln, schnuddeln – (Sprach-)Vielfalt durch Dialekte” im wortreich zu sehen sein.

Vortrag „Wenn der Käse plötzlich Keese heißt – Alltagssprache im Wandel“

Im Rahmen der Aktion Bad Hersfeld liest ein Buch 2023 findet im wortreich am 25. November 2023 der Vortrag zum Thema „Wenn der Käse plötzlich Keese heißt – Alltagssprache im Wandel“ statt. Von 14:00 bis 15:30 Uhr können sowohl interessierte Erwachsene als auch Kinder den spannenden Worten der Dialekte-Expertin Frau Dr. Brigitte Ganswindt zuhören, die über die Lebendigkeit der Sprache und den Prozess des Sprachwandels spricht. Der Vortrag dient als Auftakt zu einer Reihe von Aktionen rund um das Thema Dialekte, die im ersten Halbjahr des Jahres 2024 in einer Sonderausstellung zum Thema münden.

Angelehnt an das Buch „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen, welches bei der Aktion Bad Hersfeld liest ein Buch gelesen wird, geht es im Vortrag von Dr. Brigitte Ganswindt um Veränderungen. So wie sich das Dorfleben im kleinen fiktiven Dorf Brinkebüll verändert, so verändert sich auch die Sprache. Und doch gibt es immer wieder die Verbindung zwischen modernem Stadtleben und dem traditionellen Dorfleben, oder der dialektal geprägten Sprache und dem Hochdeutschen. „Fast jeder Mensch hat regionale Merkmale in seiner Sprache, die etwas über seine sprachliche Herkunft verraten“, erklärt die Referentin. Sie ist die Leiterin des Bereichs Dokumentation & Wissenstransfer am Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas, Philipps-Universität-Marburg. Begrüßen und ins Thema einführen wird sie, der Vorsitzender der Buchauswahl-Jury Dr. Thomas Handke, der federführend für die Aktion Bad Hersfeld liest verantwortlich ist.

Das Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas untersucht, wie und warum sich Sprache wandelt. Die Inhalte des Vortrags orientieren sich an den dort erforschten Bereichen. Es wird um den Ursprung der Regionalsprachenforschung und die Kompletterhebung aller deutschen Dialekte durch Georg Wenker gehen. Aber auch um die Bedeutung der Regionalsprachenforschung in der heutigen Zeit.

Für eine bessere Planung wird um Anmeldung unter 06621-794890 oder info@wortreich-badhersfeld.de gebeten.

Leseecke bis zum 30. November im Foyer des wortreich

Während die Aktion „Bad Hersfeld liest ein Buch“ läuft, gibt es in der Wissens- und Erlebniswelt die Möglichkeit, in einer Leseecke das Buch „Mittagsstunde“ kennenzulernen. Mehrere Exemplare, Hörproben und Zitate aus dem Buch bilden ein Erlebnis für fast alle Sinne. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich in der Leseecke mit dem Roman auseinanderzusetzen. Der Zugang zur Leseecke im Foyer ist kostenfrei möglich.

All Hallows‘ Eve im wortreich in Bad Hersfeld

Sich gruselig verkleiden und dafür noch Süßes oder Saures erhalten? Das ist fast nur an Halloween möglich. Auch die Wissens- und Erlebniswelt für Sprache und Kommunikation möchte sich an diesem traditionellen Brauch beteiligen. BesucherInnen des wortreich können an drei Tagen an einer schaurigen und geheimnisvollen Versuchung teilnehmen. Am Samstag, 28. Oktober, Sonntag, 29. Oktober und Dienstag, 31. Oktober haben alle BesucherInnen die Möglichkeit, ihre Poker-Face-Fähigkeiten zu testen und sich der gruseligen Herausforderung zu stellen.

Während der gesamten Öffnungszeit (Sa / So 11-18 Uhr und Di 11-17 Uhr) haben alle BesucherInnen die Chance ihre Nerven zu testen, wenn sie auf eigene Faust an einer unheimlichen Halloween-Rallye durch das wortreich teilnehmen. Nachdem sie sich mit den verschiedenen Aufgaben auseinandergesetzt haben, können sie bei einer Mutprobe ihren Mut unter Beweis stellen. Was genau die BesucherInnen in erwartet, bleibt ein Geheimnis. Wer sich traut und dabei besteht erhält eine leckere Überraschung.

Verkleidet ins wortreich kommen und 10% Rabatt erhalten

Es fallen zusätzlich zum Eintrittspreis keine weiteren Kosten an. Und weil zu Halloween auch Kostüme gehören, bekommen alle Fans des gruseligen Tages, die an diesem Tag verkleidet die wortreich-Erlebnisausstellung besuchen, zudem 10% Rabatt auf eine reguläre Einzel-Eintrittskarte. Also einfach verkleidet an der Kasse erscheinen und die gespenstische Ersparnis mitnehmen! (Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.)

„Attacke…! Enner, zwoon, dräi – Bruder Lolls!

Das älteste Volksfest Deutschlands öffnet seine Türen. Jedes Jahr aufs neue ist diese „fünfte Jahreszeit“ für alle in und um Bad Hersfeld etwas ganz Besonderes. Der traditionelle Start des Festes an einem Montag ist in Deutschland einzigartig. Gleich zum Start gibt es einen großen Festumzug durch Bad Hersfeld, an dem sich viele verschiedene Vereine, Institutionen und Gruppen beteiligen. Auch das wortreich in Bad Hersfeld lässt es sich nicht nehmen, eine Fußgruppe sowie den heißgeliebten Bulli auszusenden und sich zu präsentieren.

Das Motto des Lollsumzugs lautete in diesem Jahr: „Lullusfest 2023 – wir freuen uns auf …“. Und genau das verkörperte das Team des wortreich. Kostüme, die an die Fahrgeschäfte beim Lolls erinnern, wie das Riesenrad, ein Autoscooter oder Kettenkarussell aber auch das leibliche Wohl auf dem Feste stand im Vordergrund. Für den Spaß der BesucherInnen sorgten zwei Lo(ll)sfeen und eine Lo(ll)sbude, bei denen während des Umzugs Lose gezogen werden konnten. Das wortreich brennt für den Lollsumzug und das Lollsfeuer brennt für Bad Hersfeld und das Lullusfest. Natürlich dürfte deswegen auch die Adaption des Lollsfeuers in der Gestaltung des Festzugsbeitrags nicht fehlen.

Auch für das kommende Jahr hat das wortreich-Team weitere kreative Ideen und freut sich schon jetzt auf die Ausarbeitung und Gestaltung.

Streng geheim: Herbstferienprogramm für Kinder

Pünktlich zum Start der Herbstferien hat das wortreich in Bad Hersfeld einen geheimen Spezialauftrag zu vergeben. Wir suchen die engagiertesten, mutigsten und smartesten Kinder, die gerne Rätsel lösen und für einen Tag AgentIn sein möchten. Am Dienstag 24. Oktober und Donnerstag 26. Oktober geht es auf geheime Mission beim Herbstferienprogramm für Kinder.

Nach einer kurzen Ausbildung in netfirhcsmieheG und Spionage-Werkzeugen internationaler Geheimdiensteziehen die jungen AgentInnen zwischen 8 und 12 Jahren los, um einen aufregenden und streng geheimen Auftrag zu erfüllen.

Schaffen sie es die Mission zu erfüllen? Dann wartet am Ende eine Belohnung auf sie. Lust dabei zu sein? Alle Programme starten um 14 Uhr, dauern ca. 2,5 Stunden und kosten jeweils 14,50€ pro Person. In den Kosten sind der Eintritt in die Ausstellung, Kekse und ein Getränk enthalten. Da die Plätze begrenzt sind, inst eine Anmeldung unter 06621-794890 oder info@wortreich-badhersfeld.de erforderlich.