hr4-Schlager-Safari zu Gast im wortreich

Moderator Heinz Günter Heygen vom Hessischen Rundfunk besuchte mit einem Team vom hr4-Radio am Mittwoch das wortreich in Bad Hersfeld. Dort wurde er von Bürgermeister Thomas Fehling, wortreich-Geschäftsführerin Karina Gutzeit und den anwesenden hr4-Hörern begrüßt. Live auf dem Sender!

Heygen hatte es mit seinem Troß nicht einfach, denn am morgen wusste er noch nicht, wohin ihn seine Reise führen würde. Er kam im Rahmen der hr4-Schlager-Safari, in der es für ihn gilt, mithilfe von Schlagertitel bestimmte Zielorte in Hessen zu erraten.

Die Schlager-Safari ist der Beitrag des Senders hr4 zur diesjährigen ARD-Themenwoche „Heimat“. Mit Heinz Günter Heygen geht es zwischen dem 5. und dem 9. Oktober durch ganz Hessen.
Gemeinsam mit den Hörern und Hörerinnen von hr4 soll Heinz Günter Heygen täglich ein mysteriöses Schlagerrätsel lösen, das ihn jeweils zu einem echten touristischen Schlager der Region führt: ein Aussichtspunkt, eine Burg, ein Museum oder was es dort sonst noch Sehenswertes gibt.

Als Anhaltspunkt für seine Spurensuche dient ihm dabei zunächst die Titelzeilen zweier bekannter deutschen Schlager, zum Beispiel: „Über 7 Brücken musst du geh’n“ oder „99 Luftballons“. Im Laufe des Tages kann der Außen-Moderator sich dazu noch die Hilfe der hr4-Hörer im Radio und im Internet sowie der Bevölkerung vor Ort holen. Bis zum Nachmittag muss das Rätsel jeweils gelöst sein. Wer als Hörer noch bis zum Freitag mitraten möchte, schaltet hr4-Radio ein oder besucht den Webauftritt des Senders auf www.hr4.de.

Heinz Günter Heygen (2.v.r) stellte sich im wortreich mit (v.l.n.r.) Geschäftsführerin Karina Gutzeit, Bürgermeister Thomas Fehling und zwei der anwesenden hr4-Hörer zum Erinnerungsfoto.

Heinz Günter Heygen (2.v.r) stellte sich im wortreich mit (v.l.n.r.) Geschäftsführerin Karina Gutzeit, Bürgermeister Thomas Fehling und zwei der anwesenden hr4-Hörer zum Erinnerungsfoto.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.